Every new beginning comes from some other beginning’s end, Seneca.

Hätte mich jemand vor einem Jahr gefragt, ob ich mir vorstellen könne, in dieser Stadt zu Leben und glücklich zu sein, ich hätte ihn mit großen Augen angesehen und ein energisches: „Nein“ entgegengeworfen.

Ein Regenbogen der Hoffnung

Klar, ich wollte weg von meiner Insel. Ich wollte frei leben können. Mir war bewusst, dass ich das nur in einer Großstadt könnte, aber HIER? Vielleicht Berlin, Köln, aber nicht in dieser Stadt!

Ich weiß nicht, warum das so war. Oder doch? Ich bin mir nicht sicher.
Vielleicht wollte ich nur nicht hier her, weil Paps so von dieser Stadt begeistert war und so sehr ich ihn liebe, doch auch meine eigenen Wege gehen wollte. Ich wollte nicht auf allen seinen Wegen gehen. Wollte zeigen, ich bin ganz anders.

Jetzt lebe ich in HIER, bin glücklich, bin verliebt, verstehe Paps Liebe zu dieser Stadt und gehe doch ganz andere Wege wie er.

Endlich frei sein können und so sein, wie ich bin. Endlich wieder glücklich, endlich wieder der Henne, den Freunde und Paps so gerne wieder haben wollten. Den immer lächelnden und lachenden Henne.
Der Henne, der vielleicht auch mal zu sehr von sich überzeugt ist. Der über sich und andere zu schweben scheint.
Der selbstbewusst der Welt entgegen tritt. Der Henne, der sich auch mal nicht so unattraktiv fühlt.

Nein, nicht Paps sperrte mich ein. Das war schon ich alleine, der aus der Provinz nicht wegkam. Immer wieder Gründe fand, zu bleiben.
Es war die Angst vor… Vor was? Die Depri-Phasen hinter sich zu lassen?

Und wem habe ich das alles zu verdanken? IHM, meinem Schatz, weil ER es ist!

So schlimm die letzten Monate nach Papas Tod auch waren, so bewahrheitete sich Weisheit Senecas: quodque initium novum alio initio finito evenit

Frei übersetzt: Jeder Neuanfang ist das (beginnende) Ende von etwas anderem, oder einfach… Oder sehr viel freier interpretiert: Stecke nicht den Kopf in den Sand, sondern sehe das Ende als eine neue Chance.

Ich glaube, genau das mache ich seit dem ich mit IHM, meinem Schatz zusammen bin.

Doch habe ich auch immer noch Ängste, die mir mein Schatz täglich nimmt, aber da gibt es mehr.
Was wird sein, wenn er mal nicht bei mir sein kann? Was ist an Paps Geburtstag?Was ist an Weihnachten? Was Silvester und Neujahr?

Ich sollte die Ängste endlich verdrängen, um das letzte Stück meiner neu gewonnen Blüte sich entfalten zu lassen.

Lass mich das Neue frei beginnen!

Every new beginning comes from some other beginning’s end, Seneca.

Greetz

Autogramm von HoernRockz