Schweden verkündet den neuen Welt-Helden: Hendrik

Pressekonferenz zur Verkündung des neuen Welt-HeldensStockholm, 27.November 2009
Sehr lange hat es gedauert, bis nicht nur die „Fans“ von HoernRockz es eingesehen haben, dass der Frontman Hendrik Hansen einer – nein, der größte Held auf Erden ist.
Aber nicht in Deutschland wurde ihm die Ehre zu Teil, sondern in Schweden wurde er von einem Gremium aus Experten zum neuen „Welt-Helden“ ernannt.

Nach der Bekanntgabe während einer Pressekonferenz schwedischen Stockholm brach die schwedische Bevölkerung in einen unglaublichen Jubelsturm aus.

Pressekonferenz zur Verkündung des neuen Welt-HeldensBei der Ehrung wurde Hendrik Hansen vorallem dafür gedankt, dass er die Ehrlichkeit und das Vertrauen durch seine Statements und durch sein Handeln in die Medien zurückgebracht hat.

Die komplette Begründung des Gremiums und der Ausbruch des Jubels ist dem folgenden Fernsehbericht des schwedischen Fernsehen zu sehen.

Auf der zweiten Seite ist noch einmal die komplette Begründung für die Verleihung der Ehre zum „Welt-Helden“ in deutscher Sprache übersetzt.


Pressekonferenz zur Verkündung des neuen Welt-HeldensNein, hier findet ihr nicht die Begründung, warum Hendrik zum „Welt-Helden“ ernannt wurde, sondern die Hintergründe zum Clip.

Bei dem Clip handelt es sich natürlich nicht um einen echten Bericht des schwedischen Fernsehens, sondern um virales Marketing der schwedischen Version der GEZ.
Der Clip soll die Schweden dazu bewegen, ihre Rundfunkgeräte anzumelden und zu zahlen.
Die Aussage soll sein, nur „freie und unabhängige Medien“ (gemeint sind wohl hier die öffentlich-rechtlichen Medien), können eine „wahre“ Berichtserstattung gewähren.
Dieser Punkt lässt sich natürlich vorzüglich diskutieren.

Wer auch einmal „Welt-Held“ sein möchte, der kann dies unter www.tackfilm.se/en/ werden. Einfach den Anweisungen folgen, dein Bild hochladen und einen kleinen Augenblick warten. Schon kannst du deinen Freunden zeigen, dass du der neue Held bist.

Wir finden diese Art des Marketings übrigens um einiges interessanter, als es die GEZ hierzulande macht. Aber auch das wird Ansichtssache sein.